KawasakiS Stammtisch NRW

Stammtisch - Touren - Treffen - Klönen

Pfingsten, für einige unseres Stammtisches bereits Tradition, dieses WE im hohen Norden, in Bremerhaven zu verbringen. Dort findet seit vielen Jahren das Fischereihafenrennen statt, das älteste Motorrad-Straßenrennen Deutschlands.

Nachdem wir die vergangenen 2 Jahre in einem Hotel, direkt neben der Rennstrecke "pensioniert" haben, wollte man die Preisschraube andrehen, so dass wir Abstand davon genommen haben, uns dort einzubuchen. Wir sind zurück zur Unterkunft in Osterholz (30km entfernt), wo wir bereits 2013 genächtigt haben.

Samstag ging es dann los. Aufgrund der "Geodaten" fuhren wir jeweils als Pärchen getrennt in den Norden. Marion & Mac versuchten als erste Ankömmlinge noch die Sonne zu genießen, doch diese war schleunigst verschwunden, so dass der Besuch der Promenade, eher ungemütlich wurde. Nachdem auch die Nachreisenden, Gerda & Gerd, Julia & Bastian, angekommen waren, suchten wir unseren Griechen auf, bei dem wir jedes Jahr gespeist haben. So wurde zumindest der Abend noch schön, auch vom Wetter her und wir fuhren gut gesättigt Richtung unserem Hotel.

Am Sonntag begann das eigentliche Event, mit dem Training. Schon an diesem Tag spiegelten sich kampfbetonte (nicht wahnsinnige!!!) Rennen ab und es war interessant zu zusehen, wie mit jeder Runde die Zeiten besser und die Platzierungen geändert wurden. Spannung pur, für alle. Leider war das Wetter nicht ganz so gnädig und wehte uns immer wieder eisig kalte Böen um die Nase, so dass man sich schon ärgerte, die Wintersachen im Schrank gelassen zu haben. Die hätte man vor Ort gut gebrauchen können. :-D
Nach dem Training sind wir zurück zum Hotel, haben uns etwas frisch gemacht und haben uns einen weiteren Griechen zum Speisen ausgesucht. Nach dem Essen schien man aber an dem weiteren Verkauf von Getränken nicht interessiert zu sein, so dass wir das Lokal früher als geplant verließen. Den Abend haben wir gemeinsam in einem unserer Zimmer ausklingen lassen.

Am Montag, der Tag des Rennens!
Wetter, noch bescheidener als am Tag zu vor, ließ die Knochen fast gefrieren, witzig ist echt anders. :-O
Aber dafür wurden die Rennen durchweg in Kurve 13 angesehen und geklatscht und auch gefeiert. Leider kam es vor unseren Augen zu kleineren Stürzen, aber diese gingen glimpflich aus. Sehr schön war dann, eines unserer Gründungs-Stammtischmitglieder vor Ort zu treffen. Jost, Sohnemann unseres "Alters-Präsi" "Old Didda" tauchte mit einem Kumpel auf und so wurde im größeren Kreis gefachsimpelt.
Aufgrund des Wetters haben wir das Ende der Veranstaltung nicht abgewartet, sondern sind etwas früher aufgebrochen.

Nachdem wir zurück waren, erreichte uns die Nachricht, dass der schwerverletzte Rennfahrer, bei einem Sturz, bei einem der früheren Rennen am Tag, seinen Verletzungen erlegen ist. An dieser Stelle möchten wir den Angehörigen, den Freunden, dem Team und alle, die ihn kannten, unser herzliches Beileid aussprechen.

 

Trotz der traurigen Nachricht am Abend der Veranstaltung, werden wir beim 60sten Fischereihafenrennen dabei sein.